Meine Herren, Hand aufs Herz: Echte Kerle brauchen keine Hautpflege? Völliger Quatsch! Und es muss auch gar nicht kompliziert sein, denn ein einfaches Wässerchen kann wahre Wunder bewirken.
Manchmal kommt es doch auf die Größe an… Bei Hyaluronsäure zum Beispiel. Denn deren Wirkweise in Kosmetikprodukten hängt entscheidend von ihrer Molekülgröße ab. Worauf ihr beim Kauf der Produkte achten solltet, verrate ich euch jetzt…
Trockene Haut braucht besonders viel Aufmerksamkeit bei der Reinigung und Pflege. Denn wichtig ist, ihr durch die falschen Produkte nicht noch mehr Feuchtigkeit zu entziehen.
Die Gesichtspflege ist der wichtigste Teil für einen makellosen Teint. Morgens wird die Haut so auf Make-Up vorbereitet und abends vom Make-Up und Schmutz gereinigt. Mit der richtigen Hautpflege braucht man nach einiger Zeit vielleicht gar kein Make-Up mehr… Für eine strahlende, gesunde und faltenfreie Haut ist die richtige Gesichtspflege jedenfalls das A und O.
Bei der Hautpflege ist wie bei der Mode: Es kommt darauf an, ein vollständiges Outfit für die Haut zusammen zu stellen. Schließlich geht ja auch niemand in Unterwäsche, ohne Schuhe und mit einem Mantel darüber aus dem Haus. Oder...?
Vor rund 100 Jahren machten die Stars der Stummfilm-Ära wie Louise Brooks den Bob zu einem Synonym für die Rebellion der Flapper-Ära. Seitdem ist er aus der Popkultur nicht mehr wegzudenken und erlebt 2019 auf den roten Teppichen eine echte Renaissance.
Intervallfasten bezeichnet nichts anderes als eine Pause von mindestens 12 Stunden täglich, in denen euer Körper auf Essen verzichten muss. Im Gegensatz zu anderen Fastenformen eignet sich Intervallfasten super als Dauerlösung, da ihr normal essen könnt, nur eben mit viel zeitlichem Abstand zwischen Mahlzeit. Aber fangen wir einfach mal vorne an…
Wir reinigen, cremen und pflegen täglich unsere Haut. Ziel ist natürlich ein schöner und reiner Teint. Was aber, wenn der sich trotz aufwendiger Pflegerituale einfach nicht einstellen will? Das kann auch an schlechten Angewohnheiten liegen, denn gesunde Haut ist eben nicht nur eine Frage der Pflege.
Ein Beauty-Mythos, der sich seit Jahren hartnäckig hält, ist: Die Produkte zur Gesichtspflege müssen alle von derselben Marke sein, sonst wirken sie nicht. Stimmt das oder verbirgt sich dahinter doch eher eine Marketingstrategie der Kosmetikindustrie? Immerhin sieht es ja hübsch aus, wenn im Bad alle Pflegeprodukte optisch aufeinander abgestimmt sind.
Ich habe es schon immer gewusst: Wein macht schön! Damit meine ich jetzt nicht, dass man sich Leute schön trinken kann, sondern dass Wein Anti-Aging-Wirkstoffe enthält. Allerdings ist regelmäßiger Alkoholkonsum selbst im Dienste der Schönheit keine gute Idee. Gut, dass es Alternativen gibt.
Wir Beauty-Fans möchten ja schon gerne wissen, was genau an Inhaltsstoffen in den ganzen Produkten steckt, mit denen wir täglich Haut und Haare pflegen. Um uns darüber zu informieren, verwenden Kosmetikhersteller Kennzeichnungen auf den Verpackungen und Etiketten. Aber was genau bedeuten die kleinen kryptischen Symbole eigentlich? Hier erfahrt ihr es …
Keine Frage, Pflege ist ein entscheidender Faktor, um sich in der eigenen Haut rundum wohlzufühlen. Mit den optimal zum Hauttyp passenden Produkten kann man trockener Haut Feuchtigkeit spenden, glänzende Haut mattieren, Akne und Hautunreinheiten in den Griff bekommen oder ersten Fältchen den Kampf ansagen. Aber: zu viel Hautpflege kann mehr schaden als nutzen.
1 von 8