Entgiften für Eilige: 24-Stunden-Detox

Detox ist ja prinzipiell eine feine Sache, klingt aber immer nach vielen Wochen, in denen man ganz genau auf seine Ernährung achten muss. Wohlgefühl: 100%, Spaßfaktor gleich Null. Aber wusstet ihr, dass man sich gar nicht zwangsläufig wochenlang quälen muss? Auch mit einem 24-Stunden-Detox könnt ihr zwischendurch euch jede Menge Gutes tun. Und 24 Stunden hält ja wohl jeder durch, oder?

Da es bei Detox grundsätzlich darum geht, den Körper zu entgiften, sind Nikotin, Alkohol und Schlafmangel natürlich tabu. Zudem braucht ihr Zeit, um euch eure Mahlzeiten selbst zuzubereiten. Sucht euch also nicht unbedingt ein geplantes Partywochenende zum detoxen aus. Geraucht wird in diesen 24 Stunden gar nichts, aber getrunken – und zwar jede Menge Wasser, Grüntee oder auch mal eine Saftschorle. Zwei bis drei Liter sollten schon drin sein, also fangt gleich morgens damit an und verteilt die Menge gleichmäßig über den Tag.

Achtet darauf, dass alle Getränke ungesüßt sind bzw. keinen zusätzlichen Zucker enthalten, denn Zucker steht an eurem Detox-Tag ganz oben auf der Tabu-Liste. Auch tierische Produkte wie Fleisch, Milchprodukte oder Eier sowie gehärtete Fette, Gluten und Weizen haben für 24 Stunden nichts auf eurem Speiseplan zu suchen, da sie den Körper übersäuern.

„Toll, da bleibt ja nicht viel übrig, dann esse ich eben 24 Stunden gar nichts!“. Ich gebe zu, dass mir der Gedanke so ziemlich als erstes kam, als ich meinen ersten Detox-Tag geplant habe. Aber ihr werdet überrascht sein, wie viel man beim Entgiften eben doch noch essen kann. Bei Obst und Gemüse könnt ihr nämlich ganz unbesorgt zugreifen und essen, was euch schmeckt. Startet den Tag mit einem selbstgemixten Smoothie oder einem Früchteteller. Zum Mittagessen sind selbstgemachte Salate oder Gemüsepfannen mit Reis, Hirse oder Quinoa perfekt. Abends schmeckt eine leichte Gemüsesuppe, die ihr natürlich auch selbst macht.

Seid beim Kochen sparsam mit dem Salz oder lasst es am besten gleich weg. Es gibt viele andere tolle Gewürze, die eurem Essen einen super Geschmack verleihen und euch gleichzeitig bei eurem Detoxing unterstützen, beispielsweise Ingwer oder Kurkuma. Ihr sehr also, dass ihr problemlos ein 24-Stunden-Detox einlegen könnt, ohne gleich verhungern zu müssen. Und vielleicht haltet ihr ja sogar zwei Tage oder länger durch.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.