Let the sunshine in – Haarpflege im Sommer

Endlich Urlaub und du genießt die Sonne am Strand, im Meer oder im Freibad. Was für dich pure Erholung ist, bedeutet für deine Haare allerdings ziemlichen Stress. Denn sie leiden unter den UV-Strahlen der Sonne, Hitze, Salz- oder Chlorwasser. Ohne eine ausreichende Haarpflege sind dauerhafte Haarschäden vorprogrammiert.

Die Haare bestehen zu 10 bis 15 Prozent aus Wasser und diese Feuchtigkeit lässt die Sonne regelrecht verdunsten. Am besten benutzt ihr also ein Shampoo, das euer Haar mit viel Feuchtigkeit versorgt. Und viel trinken, denn ein hydratisierter Körper bedeutet auch hydratisiertes Haar. Ein Reparatur-Spray fördert zusätzlich den Aufbau der Haarstruktur und stärkt brüchiges Haar.

Ebenfalls ganz oben auf der to do-Liste im Urlaub steht ausreichender Sonnenschutz. Denn auch wenn die Haare keinen Sonnenbrand bekommen können, schädigen UV-Strahlen die Haarstruktur und das Haar verliert an Elastizität und Struktur. Entsprechende Schutzsprays wehren die schädlichen UV-Strahlen ab. Und so blöd es klingt, aber ein Sonnenhut ist der beste Sonnenschutz, den ihr für eure Haare bereithalten könnt und der ganz nebenbei auch noch eure Gesichtshaut schützt.

Feuchtigkeitsshampoo: check. UV-Spray: check. Sonnenhut: check. Bis hierhin habt ihr alles richtig gemacht. Wenn ihr euren Haar dann nach dem Tag am Strand oder im Freibad noch ein kleines bisschen Wellness, beispielsweise eine feuchtigkeitsspendende Spülung oder eine nährende Haarmaske gönnt, überstehen sie auch den heißesten Sommer unbeschadet.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.