Bad, Schlafzimmer oder Kühlschrank: Wohin mit Kosmetikprodukten?

Es ist Zeit für ein Geständnis: Ich bin ein Kosmetik-Junkie und mein Kosmetikschrank quillt über. Egal, wie oft ich ausmiste – ein Besuch in der Parfümerie, im Drogeriemarkt oder im Onlineshop und schon ist alles wieder neu bestückt mit Fläschchen, Tiegelchen, Döschen etc. Hand hoch, wenn du das auch kennst. Blöd ist nur, dass ich jedes Produkt immer gleich öffnen und ausprobieren muss, nur um dann häufig seine Existenz schlichtweg zu verdrängen. Wenn ich es nach Ewigkeiten ganz hinten im Schrank wiederentdecke, frage ich mich jedes Mal: Wie lange steht das schon hier? Ist es schlimm, dass das Haltbarkeitsdatum auf der Packung schon leicht überfällig ist? Und ist mein Badezimmerschrank wirklich das ideale Hauptquartier für meine Produkte? Grund genug, mich da mal schlau zu machen.

Wenn du auch ein großer Kosmetik-Fan bist, habe ich eine gute Nachricht für dich: Ähnlich wie bei Lebensmitteln ist das Haltbarkeitsdatum auf Kosmetikprodukten ein Mindesthaltbarkeitsdatum. Nur weil 6, 12 oder 36 Monate draufsteht, muss das Produkt nach Ablauf dieser Zeit also nicht zwangsläufig in den Müll. Außerdem sind auffällige Veränderungen in Farbe, Geruch und Textur gute Indikatoren, wann es für euch doch Zeit wird, getrennte Wege zu gehen. Generell gilt: Je „trockener“ ein Kosmetikartikel ist, desto länger hält er. Einige Produkte verlieren nach ihrem Ablaufdatum schlichtweg ihre Wirkung. Deshalb solltest du gerade bei Sonnenschutz darauf achten, stets ein „frisches“ Produkt zur Hand zu haben, sonst ist der Sonnenbrand leider vorprogrammiert.

Was die Lagerung angeht, fühlt sich Kosmetik kühl und trocken am wohlsten. Vor allem Produkte mit hohem Wasseranteil dürfen grundsätzlich keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein. Im Badezimmerschrank bringst du am besten nur Produkte unter, die du schnell aufbrauchst, da es hier einfach zu feucht und zu warm ist. Dekorative Kosmetik wie Puder, Lidschatten usw. stehen besser in einem Raum, den du nicht übermäßig heizt, beispielsweise im Schlafzimmer. Lippenstifte sowie Lip-oder Eyeliner kannst du tatsächlich auch prima im Kühlschrank aufbewahren. Ob das bei allen anderen Produkten auch Sinn macht, daran scheiden sich ein bisschen die Geister. Tatsache ist, dass vor allem an heißen Sommertagen Bodylotion oder Deo aus dem Kühlschrank eine erfrischende Abkühlung sind.

So, jetzt weißt du Bescheid, also ab mit dir in die nächste Parfümerie.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.